Programm 2015

Publikumspreise
Goldene Tanna

Kontakt – Infos – Karten 2015

Archiv

facebook

Home

 

Programmheft 2015
download

 

GOLDENE TANNAs

Wir freuen uns, die Gewinnerinnen der Publikumspreise bekannt geben zu können.

Die Goldene Tanna . Bester Kurzfilm 2015 geht an:
BILL, PLEASE! von Jessica Han

Die Goldene Tanna . Bester Langfilm 2015 geht an:
KEIN ZICKENFOX von Kerstin Polte und Dagmar Jäger

Herzlichen Glückwunsch!

25 Jahre – ein Vierteljahrhundert!

Ein bisschen stolz sind wir schon, dass die Lesbenfilmtage in Freiburg auf so eine lange Zeit zurückblicken können. Dieses Jubiläum möchten wir ausgiebig mit euch feiern – mit Musik und Tanz und Speis und Trank – und natürlich wieder mit zahlreichen neuen Filmen aus der ganzen Welt.

Dazu gibt es einige Veränderungen. Wir werden zum Beispiel etwas größer – also länger – und eröffnen die Filmtage schon am Mittwoch. Bei der Begrüßung gibt es dann zum Sekt noch Torte und nette Worte. Danach starten wir mit unserem wunderbar komischen Eröffnungsfilm „Beste Freundinnen für immer“ – dem ersten von insgesamt 10 Spielfilmen.

Wir haben dieses Jahr viele ungewöhnlich schöne und spannende Dokumentationen gesichtet, die wir euch nicht vorenthalten wollen – darunter drei Deutschlandpremieren. Eine besondere Tanzperformance zeigt „Born To Fly“, ein Film über die lesbische Choreografin Elisabeth Streb – spektakulär! Unser Highlight am Sonntag ist eine Matinee mit „Kein Zickenfox“ über das größte Frauenblasorchester der Welt. Unser Special: Die Regisseurin und 14 Musikerinnen werden dabei sein und uns allen ein Ständchen spielen. In Zusammenarbeit mit Queer Amnesty zeigen wir den Film „Out In The Night“ über den unglaublichen Fall von vier jungen Lesben, die in den USA aufgrund von Rassismus und Homophobie in der Gesellschaft jahrelang unschuldig im Gefängnis saßen.

Die Philippinen als Thema in Doku und Spielfilm: In „Lesbian Factory“ könnt ihr Einblicke in den Alltag von mehreren philippinischen Frauenpaaren bekommen, die als Gastarbeiterinnen in Taiwan leben – mitreißend fröhlich und lebenshungrig. Und in „Anita’s Last Cha-Cha“ lernt ihr ein beeindruckendes Mädchen kennen, dem die erste große Liebe begegnet – einer unserer Lieblingsfilme.

Ganz neu zum Jubiläum werden auch zwei Publikumspreise verliehen: eine „Goldene Tanna“ für den besten Langfilm (Spiel- oder Dokumentarfilm) und eine für den besten Kurzfilm aus dem Kurzfilmprogramm am Freitag.

Für alle neugierigen Frauen haben wir uns diesmal was ganz Besonderes einfallen lassen: Beim Speed Dating am Freitag könnt ihr euren Freundinnenkreis vergrößern oder gar die große Liebe finden …

Neben allen Neuerungen bleiben unsere bewährten Standards natürlich erhalten. Tanzen könnt ihr wieder am Freitagabend bei „Pink Planet“ im Jazzhaus, leckere Cocktails gibt’s am Samstag und eine Lesung am Donnerstag: Maren Elbrechtz stellt ihren frisch geschlüpften Roman „Motten tragen keinen Helm“ vor.

Zu guter Letzt möchten wir der Stadt Freiburg herzlich für die finanzielle Unterstützung unseres Festivals danken, die es uns ermöglicht, die Qualität der Freiburger Lesbenfilmtage weiterhin aufrecht zu erhalten und noch zu verbessern. Dazu haben wir noch weitere zukunftsweisende Ideen in unseren Köpfen, die wir in den nächsten Jahren umsetzen möchten. Ihr könnt also gespannt sein.

Aber jetzt wünschen wir allen erstmal schöne Tage mit aufregenden Einblicken in fremde Welten und mit wunderbaren Erlebnissen im Kino und Drumherum …

Eure Filmtagefrauen